.

.

.

.

.

.

.

Lade Veranstaltungen

Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung „Die 150jährige Bedeutung des VVS für das Siebengebirge“ – wurde abgesagt

15. Oktober 2020 / 18:0020:00

Sowohl die Ausstellung „Die 150jährige Bedeutung des VVS für das Siebengebirge“ im Saal des Hauses Bachem als auch die dort geplanten Vorträge zur Eröffnung dieser Ausstellung am 15. Okt.2020, zur „Wildnis – ein Beitrag zur Biodiversität“ am 20. Oktober 2020 und der geologische Vortrag „Das Reich des Drachen Fafnir“ am 27. Oktober 2020 müssen angesichts der geringen Größe des Veranstaltungsortes leider ausfallen.

Gerade im 150. Jubiläumsjahr des VVS ist die notwendige Absage dieses in Haus Bachem geballten Veranstaltungsprogramms besonders bedauerlich.

Ob eine Verlegung dieser Veranstaltungen in das kommende Jahr 2021 möglich ist, lässt sich angesichts der augenblicklichen coronabedingten Situation zur Zeit nicht sagen.

Im Gegensatz zu den räumlichen Veranstaltungen finden die Wanderungen des VVS im Freien (siehe Veranstaltungsprogramm 2020) alle statt. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

 

Als um 1870  die vor allem englische  Rheinromantiker auf ihren Rheinreisen auch das Siebengebirge als herrliche Landschaft entdeckten, schlugen an fast jedem der Basaltgipfel Steinbrüche tiefe Wunden in die Landschaft und drohten v.a. Petersberg, Oelberg, Lohrberg, Löwenburg völlig zu vernichten, denn die Gier nach Basalt für den Wasser-, Straßen-, Schienen- und Festungsbau war unermesslich. In dieser Situation bildeten weitsichtige Persönlichkeiten 1870 in Bonn den Verschönerungsverein  für das Siebengebirge VVS. Ihr Ziel war, diese schöne Landschaft als Erholungsraum für die Menschen mit Straßen und Wegen zu erschließen und sie v.a. zu erhalten.

Da es vor 1919 keine Naturschutzgesetze gab, war der Kauf der Steinbrüche das einzige Mittel, die Berge zu retten.  Mit Hilfe einer vom preußischen Staat genehmigten  Lotterie gelang es dem VVS gegen heftigste Widerstände von allen Seiten – Steinbruchbesitzer, Bodenspekulanten, Behörden, Steinbrucharbeiter und Gemeinden – die Rettung des Siebengebirges durchzusetzen.

Seit 150 Jahren hat der VVS auf seinen heute 850 ha Waldflächen mit ehrenamtlichen Kräften das Siebengebirge unterhalten und gestaltet, pflegt seinen Wald, die Wege, Straßen, Parkplätze, Bäche, Brücken, Hütten, Bänke, Aussichtspunkte und setzt dafür jedes Jahr immense Beträge und die Mitarbeit von Scharen Freiwilliger ein.

Diese 150jährige Bedeutung des VVS für das Siebengebirge werden der Eröffnungsvortrag  und die Ausstellung deutlich machen.

Treffpunkt: Haus Bachem, ­Drachenfelsstraße 4, 53639 Königswinter;  Stadtbahnlinie 66, Haltestelle „Fähre/Sealife“

Leitung: Klaus Breuer

Kosten: kostenfrei

Share This Event

1481624
DD
days
HH
hours
MM
min
SS
sec

Details

Datum:
15. Oktober 2020
Zeit:
18:00 –20:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Haus Bachem
Drachenfelsstraße 4
Königswinter, 53639 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Veranstalter

Verschönerungsverein für das Siebengebirge
Telefon:
02223 909494
E-Mail:
poststelle@vv-siebengebirge.de
Website:
https://www.vv-siebengebirge.de
Menü