Bericht der VVS-Jugend

Die sogenannte VVS-Jugend hat sich im Jahr 2011 im Nachgang des VVS-Jugendcamps gegründet. Wir waren so begeistert von dem dreitägigen Camp, dass wir zum einen unsere dort entstandene Gemeinschaft erhalten wollten und zum anderen mehr wissen wollten über die Hintergründe in Wald und Flur. Außerdem wollten wir uns neben der Schule für unsere Natur/ unseren Wald engagieren.

Neben naturschutzfachlichen Aktionen im Wald (Reinigung eines Bachbettes, Einsammeln von überzähligen Nistkästen etc.) haben wir an zwei spannenden Greifvogel-Events mit Flugschau teilgenommen und einen Blick hinter die Kulissen des Forschungsmuseums Alexander Koenig in Bonn werfen können.

Bei einer Aktion zum Thema „Waldbewirtschaftung“ erklärte uns Förster Florian Haufler die Grundlagen der Holzbewirtschaftung. Am Ende durften wir uns dann selber als Förster betätigen; den vorgegebenen Baumbestand auswerten, Bäume entsprechend markieren und sogar einen kleineren Baum, der mehr tot als lebendig war, fällen.

Eine weitere Aktion, die Florian Haufler mit uns durchgeführt hat, war die intensive Auseinandersetzung mit dem 2010 ausgewiesenen Wildnisgebiet, an dessen Ende wir gemeinsam ein Hordengatter zum Schutz wertvoller Bäume vor Verbiss durch Rehwild gebaut haben.

Mittlerweile studiert Florian Forstwissenschaften an der Uni Göttingen, weshalb eine geplante Nachtwanderung leider nicht mehr stattfinden konnte. Wir finden das sehr schade, freuen uns aber auf den neuen Förster, der hoffentlich bald Florians Nachfolge antritt.

Beim Geocaching haben wir uns dann 2 ½ Stunden mit viel Spaß und Teamarbeit der Lösung eines spannenden fiktiven Falls in den sagenumwobenen Wäldern des Siebengebirges gewidmet.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

An den vergangenen Tagen der offenen Tür des VVS – immer am 1. Mai – haben wir die Besucher an einem Infostand über uns und unsere Aktivitäten informiert. Auch solche Veranstaltungen machen uns immer viel Spaß und wir freuen uns, wenn wir neue Mitglieder für unsere Gruppe begeistern können.

Highlight ist im Jahr immer das VVS-Jugendcamp bzw. der Jugendaktionstag des VVS. Diese Aktionen wechseln sich von Jahr zu Jahr ab. In 2015 ging der Jugendaktionstag mit 3 verschiedenen Modulen zu Flora und Fauna des Siebengebirges und 40 Teilnehmern an den Start. Die Aktion stand unter dem Motto „Natur begreifen und Natur schützen“. Nach dem frühen Start am Forsthaus Lohrberg, der Geschäftsstelle des VVS, konnten die Teilnehmer in den drei Modulen “Wildnis Siebengebirge“, „Reptilien und Amphibien“ und „Obst- und Weinanbau im Siebengebirge“ die jeweiligen Themen, für die sie sich im Vorfeld eingetragen hatten, erforschen und erkunden. Nach dem gemeinsamen Mittagessen stärkte eine weitere Aktion zur Natur- und Landschaftspflege die Gemeinschaft: Zusammen wurde eine Streuobstwiese am Wintermühlenhof aufbereitet; Holz wurde abgeräumt, Bäume geschnitten und Wildschäden beseitigt.

Annalena Wirtz (Sprecherin der VVS-Jugend) & Vera Seifert (stellv. Sprecherin der VVS-Jugend)

Weitere Beiträge:

Mitglied werden. Natur erleben.

Familienmitgliedschaft für 30 €/Jahr

Volles Programm – das ganze Jahr!

Wanderungen, Exkursionen, Vorträge!

Menü